Buch TIPP

Ken Follett – Das Fundament der Ewigkeit

Europa 1558: Während sich die Konflikte zwischen Katholiken und Protestanten zuspitzen, kämpfen die Protagonisten des Buches für das, woran sie glauben. Doch bald schon brennen die ersten Scheiterhaufen…

Der Roman entführt uns in die Zeit von Elizabeth Tudor, Phillip von Spanien und Maria Stuart, mitten hinein in die europäischen Glaubenskriege des 16. Jahrhunderts. Wir haben gelernt, dass am Ende immer die Guten gewinnen und die Bösen bestraft werden, während des Lesens ist man sich da allerdings nicht mehr so sicher.
Das Buch knüpft an die Handlung der Vorgängerromane Die Säulen der Erde und Die Tore der Welt an, kann aber komplett unabhängig davon gelesen werden. Auch in diesem Follett-Roman werden Lebensrealitäten und Schicksalsschläge sehr authentisch und packend beschrieben. Schade ist, dass der Erzählfluss und die Spannung manchmal unter dem ständigen Herauskehren historischer Ausführungen leiden. Auch hat die Geschichte gegenüber Die Säulen der Erde erheblich an Erzähltiefe eingebüßt. Allerdings macht der Autor diesen Umstand durch viele gute Twists wieder wett.
Fazit: Vielseitige Charaktere, abwechslungsreiche Handlungsstränge, Schwertkämpfe, Sex und Intrigen gespickt mit einer Menge historischer Fakten – Geschichte-Nerds und Game of Thrones-Fans kommen voll auf ihre Kosten (auch wenn der Body-Count hier wesentlich geringer ausfällt).

[Bastei Lübbe; 1168 Seiten; 36,00 €; Erscheinungsdatum: 12.9.2017]
~Stefi

Buch Follet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s