Interview: Katharina Petje

Katharina Petje ist eine junge Autorin und Studentin aus Wiener Neustadt, die bereits mit 14 Jahren ihr erstes Buch geschrieben hat. Mit 18 Jahren wurde „Durch Aphrodites Auge“ veröffentlicht und jetzt strebt sie ein Medizinstudium an. Ich durfte sie treffen und ihr ein paar Fragen stellen. 

Wie bist du auf die Idee gekommen ein Buch zu schreiben? 

Als ich 14 war, habe ich gefühlt den ganzen Thalia ausgelesen gehabt und kein Buch mehr gefunden, das mich angesprochen hat. Ich wollte aber unbedingt ein neues Buch und dann habe ich mir einfach gedacht: dann schreibe ich mein eigenes!  

War das nicht schwierig neben der Schule ein Buch zu schreiben? 

Ich habe mir da gar keinen Stress gemacht. Stattdessen, dass ich in meiner Freizeit ein Buch gelesen habe, habe ich eines geschrieben. 

Wer sind deine größten Vorbilder (Autoren)? 

Also von den Jugendbuchautoren auf jeden Fall J.K. Rowling und Suzanne Collins, weil sie genau den Nerv getroffen haben, was Jugendliche interessiert und das finde ich sehr beeindruckend. Aber von den Autoren, die ich jetzt in meiner Freizeit lese, liebe ich Jane Austen.

Hast du den Verlauf des Buches geplant oder hast du einfach drauf losgeschrieben? 

Nein, aber ich hatte schon einen Grundgedanken. Es sollte etwas mit griechischer Mythologie zu tun haben, das Mädchen soll circa so alt wie ich sein, damit ich mich gut hineinfühlen kann. Die ungefähre Geschichte hatte ich auch schon im Kopf. Der Anfang und das Ende waren schon geplant, der Rest hat sich einfach beim Schreiben ergeben. 

Wie viel Peoria steckt in dir? 

Am Anfang war es schon so, dass ich mich in das Buch „hineingeschrieben“ habe. Aber im Verlaufe der Geschichte hat sie sich zu einer eigenständigen Person entwickelt. 

Wie hast du es geschafft dein Buch zu veröffentlichen? Hast du jemanden bei einem Verlag gekannt oder hast du es einfach an verschiedene Verlage geschickt? 

Ich habe niemanden gekannt. Ich habe es einfach an viele verschiedene Verlage geschickt. Beim zweiten Anlauf hat es einem Kleinverlag aus Deutschland so gut gefallen, dass sie es veröffentlichen wollten. 

Arbeitest du schon an der Fortsetzung deiner Trilogie? 

Die Fortsetzung ist sogar schon fertig, ich habe alle 3 Teile gleich nacheinander geschrieben. Mit 16 war ich mit allen dann fertig. Der 2te Teil wird bald erscheinen. Es ist schon alles mit dem Verlag besprochen und die Produktion läuft. 

„Durch Aphrodites Auge“ ist ein beeindruckendes Buch von einer beeindruckenden Jungautorin. Ein tolles Buch für die, die spannende Fantasy Geschichten lieben.  

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s