„Wiener Neustadt is a super Pfloster, do bin i gern!”

Künstlerportrait | Der Youtuber, Autor und Komiker Michael Buchinger (25) war am 12. Mai in Wiener Neustadt. Wir haben ihn vorab in Wien getroffen und über seine Bücher, seine Stand-Up-Comedy-Show und seinen Bezug zu Wiener Neustadt gesprochen.

2009 hat Michi sein erstes Video auf Youtube hochgeladen. Heute gehört er zu den bekanntesten österreichischen Youtubern. Inzwischen ist er auch Kolumnist und Buchautor und seit Neuestem versucht er sich als Kabarettist und hat damit großen Erfolg. In seinem 2017 erschienenen Buch „Der letzte macht den Mund zu“ schreibt Buchinger auf amüsante Art und Weise über Dinge, die ihm im Laufe seines Lebens passiert sind.

Berühmt mit „Hass-Listen“

Was man früher auf einer Kabarettbühne gemacht hat, macht Michael Buchinger heute im World Wide Web. „Das Medium ist neu, aber die Sachen, die man im Internet macht, sind es nicht. Es gab wahrscheinlich auch früher schon Leute, die Schminktipps gegeben haben, nur vorrangig in Magazinen und nicht online“, erklärt er. Sein beliebtestes Format auf Youtube, die sogenannten „Hass-Listen“, stellen Michi als sehr hasserfüllte Person dar, was im realen Leben gar nicht der Fall ist. Diese Videos sind lediglich dazu da, nervige Alltagsprobleme, die wir alle kennen, anzusprechen. „Ich benutze diese Videos als eine Art Ventil, um im realen Leben ein ausgeglichener Mensch sein zu können, aber nach 3 Jahren Hass-Listen geht auch mir der Hass aus.“, erklärt Michi.

Aufgewachsen ist Buchinger in Müllendorf bei Eisenstadt. Er war in seiner Jugend oft in Wiener Neustadt, weil es in Burgenlands Hauptstadt keinen Burger King gab und das war ihm damals die Reise wert. In die Neustädter Herrengasse durfte er allerdings nicht feiern gehen. Das war seinen Eltern zu gefährlich. Heute meint er: „Wiener Neustadt is a super Pfloster, do bin i gern.“

Neues Buch

Am 9. November erscheint ein neues Buch von Buchinger. „Manchmal nehme ich mein Werk aus dem Regal, lese es durch und finde es überraschend lustig. Vielleicht sollte ich es auswendig lernen, dann kann ich eine Lesung geben ohne zu lesen“, meint Michael amüsiert. Bei der Triebcon wird er Passagen, sowohl aus seinem ersten als auch aus dem zweiten Buch, vorlesen (ob tatsächlich gelesen oder auswendig erzählt, sei dahingestellt).

Tipps für angehende YouTuber

Michaels Tipp für AnfängerInnen in der Medienbranche: „Einfach machen! Ich habe immer die Sorge gehabt, dass es niemanden interessiert was ich von mir gebe. Mitunter hat man viele Ideen, möchte sie dann aber nicht umsetzen, weil man Angst davor hat, wie die Leute darauf reagieren. Es klingt blöd, aber man muss dieses Gefühl einfach ablegen.“ Dann wurde unser Gespräch unterbrochen und ein junger Mann bat Michi um ein Selfie. Als Jugendlicher hat er angefangen YouTube-Videos zu machen und niemandem davon erzählt, heute wird er mehrmals täglich von Passanten angesprochen, die seine Arbeit lieben.

Das Internet kann dein Portfolio sein, also nutze es dementsprechend bedacht…!

„Man kann seine Texte heutzutage ganz einfach auf einem Blog veröffentlichen. Das heißt zwar nicht, dass es wirklich jemand lesen wird, aber es ist ein guter Anfang.“ Neben dem Content auf Youtube, hat Michael auch für seinen Blog Material verfasst. Immer mit dem Hintergrundgedanken, dass ein Printmedium auf ihn zukommen könnte und genau so war es auch. Neben zahlreichen anderen, schreibt er für die Zeitung „Die Welt“, das „Miss“ Magazin und das online-Magazin „Vice“.

Buchinger kannte bis jetzt nur die YouTube-Welt in der man positive oder negative Kommentare ohne genauen Bezug an den Kopf geworfen bekommt. Nun bei den Shows genau zu hören, wann gelacht wird und wann nicht ist noch einmal eine ganz andere Erfahrung für den Comedian.

Interview: Iris

 

Michael Buchingers YouTube-Kanal

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s