Ein Besuch im neuen Stadion des SC Wiener Neustadt.

Ausprobiert | Am 28.09.2019 wurde das neue Stadion des SC Wiener Neustadt am Areal der Arena Nova offiziell eröffnet. Bei der Feier fanden wir gemeinsam mit knapp 2 000 Menschen den Weg in die neue Heimat des SC-Teams. Und so hat es unserem Gastreporter gefallen.

Das neue Stadion liegt bei weitem nicht mehr so zentral wie das alte. Man muss also mobil sein und kommt entweder mit dem Fahrrad, der Buslinie K oder mit dem Auto in die Civitas Nova. Parkplätze sind genügend vorhanden. Mit dem Auto angekommen, wirkt das ganze dann schon mehr wie ein Stadion als die alte Heimat in der Glitschwert-gasse. Es gibt eine überdachte Tribüne auf der West-Seite und eine ohne Dach gegen-über. (Diese war aufgrund von leichten Regens nicht besucht) Insgesamt erinnert das Ganze an das alte Stadion, es wirkt aber einfach größer und ist viel moderner und schöner. Die Eröffnung sollte ein Volks-fest werden. Es gab Live-Mu-sik von „Mini&Claus“, Fall-schirmspringer und eine Musikkapelle. Und natürlich ein Fußballmatch.

Stadion

Die Ama-teure des SK Rapid Wien wa-ren bei diesem Ostliga Spiel zu Gast und konnten sich in einer flotten Partie mit 1:0 gegen die Neustädter Jungs durchsetzen. Mussten die unvermeidlichen VIPs (und als Klette-Reporter war ich natürlich einer) früher mit einem Zelt Vorlieb neh-men, so ist der VIP-Club hier fix verbaut und ziemlich groß. Eine wunderbare Aussicht auf das Spielfeld sorgt dafür, dass man den VIP Bereich theo-retisch nicht mehr verlassen muss. Zwar wirkt der Raum eher steril und noch lieblos, aber über das Essens- und Getränkeangebot kann man sich nicht beschweren. Selbst an Vegetarier wurde im Ge-gensatz zum alten Stadion ge-dacht. Durch eine Glastür, bei der man noch darauf aufmerksam gemacht wird, das Getränk in einen Plastik Becher umzufül-len, ging es dann auf die Tri-büne. Die ist mit 3000 Plastik-sesseln in den Vereinsfarben Blau-Weiß gehalten. Hier hät-te ich mir vielleicht ein biss-chen mehr erwartet, aber sie erfüllen ihren Zweck. Fazit: Neu, schön und ausrei-chend. Für mich persönlich sieht es aber weniger nach ei-nem großen Stadion, als mehr nach einem sehr modernen Sportplatz mit Tribünen aus. Da hätte es ruhig ein bisserl mehr sein können

STADION FACTS
Kosten: 11,7 Millionen €
Plätze: 4 000 Zuschauerplätze, davon 3000 Sitzplätze und 2300 überdacht

Veranstaltungsfläche südlich des Spielfeldes für Großbühnen und Nutzung des Spielfeldes für bis zu 20.000 Stehplätze

Preise
Erwachsene: € 12,–
Ermäßigt: € 8,–
Kinder: € 6,–
Tages-VIP: € 90,–
Saison-VIP: € 800,–

Link: http://www.scwn08.a

Stadion4

Text: H.S.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s