Sprachen-Klette//Am Arbeitsmarkt ist jede Sprache hilfreich.

Wie wird man eigentlich…AMS-Geschäftsstellenleiter | Mevlüt Kücükyasar (37) ist seit Jänner Geschäftsstellenleiter des AMS Wiener Neustadt. Der Klette hat er etwas über seinen erfüllenden Beruf erzählt, den Wert von Mehrsprachigkeit auf dem Arbeitsmarkt und auch darüber was er gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Wiener Neustadt tut.

Von Stefanie Marek

Was sind die Aufgaben eines Geschäftsstellenleiters?
Mevlüt Kücükyasar: Ich bin dafür zuständig, alle Abläufe innerhalb der AMS-Geschäftsstelle zu organisieren und zu schauen, dass die KundInnen möglichst schnell an ihr Geld kommen und rasch wieder eine Arbeit finden. Mein Bereich ist aber auch das Umfeld des AMS. Das heißt, ich bin mit Amtsleiter*innen und Betrieben, Kursträgern und Unternehmen in Kontakt. Ich schaue, dass die Unternehmen Personal finden und ihre offenen Stellen über das AMS ausschreiben. Ich habe mich schon während des Studiums für die Themen Arbeitsmarkt und Bildung interessiert und in diesen Bereichen gearbeitet.
Das Coronavirus hat viele Menschen Jobs und Berufseinstiegschancen gekostet. Wie ist die Situation der Jugendlichen in Wiener Neustadt momentan?
In Wiener Neustadt Stadt und Bezirk ist die Jugendarbeitslosigkeit gerade ähnlich hoch wie in anderen größeren Städten. Im Vergleich zum Vorjahr sind 27 Prozent der unter 25-Jährigen arbeitslos. Das ist viel und hat mehrere Gründe. Vor allem Junge sind oft in neuen Dienstverhältnissen und werden dadurch eher gekündigt. Viele haben gerade die Schule oder die Lehre abgeschlossen und finden jetzt in der Krise keine Arbeit. Vor allem junge Menschen sind in der Gastro und im Tourismus tätig, beides ist stark von den Covid-Maßnahmen betroffen.

Wie wirkt sich Arbeitslosigkeit auf junge Menschen aus und was tut das AMS dagegen?
Arbeitslosigkeit macht etwas mit den Menschen. Je länger sie dauert, desto frustrierter, träger und lustloser werden die Betroffenen. Da ist es ganz wichtig, dass wir den Fokus bei den Jugendlichen haben. Wenn man schon am Beginn des Arbeitslebens länger arbeitslos ist, ist es besonders schwer. Wir setzen jetzt stark auf Weiterbildungsmaßnahmen, von Schulabschlusskursen bis hin zu Bewerbungstrainings. In Wiener Neustadt gibt es einen großen Fachkräftemangel und da wird es nach der Krise Bedarf geben. Vor allem Jugendliche haben bessere Chancen Arbeit zu finden, weil sie oft besser qualifiziert sind als Ältere. Man muss keine Angst haben, zum AMS zu gehen. Bei der AMS-Beratung kann man herausfinden wo die eigenen Interessen und Fähigkeiten liegen und welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt.

Was ist das Schöne an deinem Job?
Ich bin ein politisch interessierter Mensch und will gestalten und das kann ich in meiner Position. Wir wollen Menschen und Arbeit zusammenbringen und ihnen auf Augenhöhe begegnen. Es ist für mich eine Arbeit, die einen guten Zweck hat. Ich kann Menschen helfen, ihr Leben in eine positive Richtung zu verändern. Ich selbst mache keine Beratungen, aber alle Kunden und Kundinnen haben die Möglichkeit mit mir zu sprechen, wenn sie das wollen. Mich interessieren dann besonders die Erwartungen der Menschen an das AMS und das Feedback zu unserer Arbeit.

Ist Mehrsprachigkeit ein Vorteil bei der Jobsuche oder im Arbeitsalltag?
Ich sehe Mehrsprachigkeit als Mehrwert und damit meine ich jegliche Sprache, nicht nur Englisch und Französisch. Es gibt viele Jobs, wo auch Türkisch oder einen andere Migrant*innenprache gefordert ist. Wir leben in einer globalisierten Welt und da ist jede Sprache hilfreich bei der Arbeitssuche oder im Arbeitsalltag. Denn wenn man mehr Sprachen spricht, hat man auch mehr Möglichkeiten.
Du bist selbst mehrsprachig aufgewachsen, hilft dir das bei deiner Arbeit?
Meine Muttersprache ist Kurdisch, ich spreche auch Türkisch, Englisch und Deutsch. Ich verbinde Sprache auch stark mit Kultur und würde schon sagen, dass mich die Mehrsprachigkeit bereichert hat. Ich habe durch meine Erfahrungen vielleicht auch andere Perspektiven auf einige Dinge als Einsprachige. Das hilft mir bei der Gestaltung in meinem Beruf und darüber hinaus. In Wiener Neustadt gibt es zum Beispiel viele Menschen mit türkischem Migrationshintergrund. Es hilft zu wissen, wer diese Menschen sind, welche Geschichten sie haben und welche Schwierigkeiten, um darauf auch eingehen zu können.

Welche Herausforderung bringt deine Arbeit mit sich?
Die Situation am Arbeitsmarkt ändert sich ständig. Mal steigt die Arbeitslosigkeit, mal sinkt sie, viele Menschen sind saisonal, also zum Beispiel im Winter, arbeitslos. Diese Entwicklungen muss man beobachten und analysieren und ständig auf der Suche nach Lösungen sein, das ist eine Herausforderung. Wiener Neustadt ist auch keine blühende Industriestadt, sondern eher eine strukturschwache Region. Die Schicksale arbeitsloser Menschen sind da, aber wir schauen nicht weg, sondern versuchen, die Menschen zu unterstützen und das ist sehr erfüllend. #

FACTS
Name: Mevlüt Kücükyasar
Alter: 37
Wohnort: Wien
Ausbildung: zwei Jahre Grundschule in der Türkei, kam mit acht Jahren nach Österreich, Volksschule, Gymnasium und HTL für Bautechnik in Graz
Studium: Politikwissenschaft und Soziologie in Wien, schon während des Studiums Interesse an den Themen Arbeitsmarkt und Bildung
Beruf: Seit Jänner 2020 Geschäftsstellenleiter des AMS in Wiener Neustadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s